Wege Ihren Video Content zu lokalisieren

Wege, Ihrem Video Content zu lokalisieren

Im letzten Beitrag haben wir über die Lokalisierung von Videos gesprochen, was damit gemeint ist und wie es Ihrem Unternehmen helfen kann. Ihr Video zu lokalisieren bedeutet, es an die verschiedenen Märkte anzupassen, die Sie bedienen. Der Prozess der Lokalisierung geht über die reine Übersetzung hinaus und berücksichtigt kulturelle Nuancen wie Sprache, Referenzen und sogar visuelle Signale. Dies ist für Unternehmen äußerst hilfreich, da sich die verschiedenen Zielgruppen dadurch individuell angesprochen fühlen. So lässt sich leichter eine emotionale Verbindung zwischen Ihrer Marke und Ihrem Publikum herstellen. Aber wie können Sie Ihr Video lokalisieren? Welche Möglichkeiten gibt es und welche ist die beste für Ihr Unternehmen? Werfen wir einen Blick auf drei gängige Ansätze.

Captioning und Subtitling

Sowohl beim Captioning als auch beim Subtitling wird der Inhalt des Videos als Text auf dem Bildschirm angezeigt. In den meisten Fällen werden sie am unteren Rand des Bildschirms angezeigt. Während diese Begriffe beide ins Deutsche mit dem Wort “Untertitel” übersetzt werden könnten, gibt es hier jedoch große Unterschiede. Sie ähneln sich zwar, sind aber nicht dasselbe. Subtitling bedeutet in der Regel, dass der gesprochene Teil des Videos in Textform dargestellt wird, da das Video-Audio in einer anderen Sprache vorliegt. Das Captioning geht darüber hinaus und umfasst auch eine visuelle Beschreibung anderer Geräusche (z. B. wenn ein Telefon klingelt und der Text “Phone Ringing” anzeigt). Der Grund dafür ist, dass die Captioning-Untertitel den Inhalt für Menschen zugänglich machen sollen, die das Video nicht hören können. Im Grunde genommen sind Captions also eher eine erweiterte Form des Subtitling, die die Barrierefreiheit weiter verbessert.

Die Verwendung von Subtitling oder Captioning zur Lokalisierung Ihrer Videoinhalte ist vermutlich der einfachste Ansatz mit den geringsten Kosten im Vergleich zu den anderen Ansätzen. Sie müssen nur das Skript lokalisieren und die kulturellen Nuancen des Zielmarktes berücksichtigen. Dieser Ansatz ist also eine gute Möglichkeit, Ressourcen zu sparen. Allerdings gibt es auch einige Nachteile. Da Sie bei dieser Art der Lokalisierung Ihrer Inhalte keine Änderungen am Ton vornehmen, wird der Ton nicht an den neuen Markt angepasst. Einer der Hauptvorteile von Videoinhalten ist, dass sie extrem einfach und bequem zu konsumieren sind. Wenn Sie jedoch ständig den Text lesen müssen, nutzen Sie diesen Vorteil möglicherweise nicht voll aus. Außerdem kann die Konzentration auf die Untertitel die visuelle Erfahrung, die das Video bietet, beeinträchtigen.

Seien Sie vorsichtig bei der Erstellung von Captions und Subtitles

Außerdem sollten Sie darauf achten, wie Sie die Untertitel erstellen. Einige Dienste wie YouTube bieten zwar die Möglichkeit, automatische Untertitel zu erstellen, doch ist dies nicht unbedingt der optimale Weg. In der Regel wird empfohlen, die Untertitel von einem Experten für den Zielmarkt überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass es keine sprachlichen Fehler oder übersehenen kulturellen Nuancen gibt.

Dubbing - Synchronisation

Die Synchronisation geht einen Schritt weiter als die Untertitelung. Bei der Synchronisation wird eine neuer Tonspur für den Zielmarkt erstellt. Dazu werden fließend Sprechende oder Muttersprachler der Zielsprache herangezogen, um den Audioteil der Videos neu zu erstellen. Das Bildmaterial wird jedoch in der Regel nicht wesentlich verändert. Die Synchronisation ist im Allgemeinen sehr beliebt. Vor allem bei Fernsehsendungen und Filmen ist dies ein sehr gängiges Verfahren, um die Inhalte in verschiedenen Märkten verfügbar zu machen.

Diese Art der Videolokalisierung erfordert zwar mehr Ressourcen als die Untertitelung, hat aber auch viele Vorteile. Der Zuschauer kann das Video in seiner eigenen Sprache genießen, ohne den Text lesen zu müssen. Außerdem können Sie auf diese Weise Nuancen in Tonalität und Betonung im Video beibehalten, was Ihnen hilft, Ihr Publikum zu fesseln und eine echte Verbindung zu ihm aufzubauen. 

Rekreation

Wenn Sie Ihre Videoinhalte nicht nur synchronisieren, sondern noch weiter an einen neuen Markt anpassen möchten, können Sie das Video oder Teile davon neu erstellen, um es besser an die andere Kultur anzupassen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, auch einige der im Video enthaltenen visuellen Signale zu ändern. Dieser Ansatz ist zwar nicht so verbreitet wie z. B. die Synchronisation, wird aber in einigen Fällen angewendet. Diese Methode ist nicht nur am besten an die Zielkultur angepasst, sondern zeigt auch auf subtile Weise, dass Sie bereit sind, für Ihr Publikum die Extrameile zu gehen. Dies schafft eine noch persönlichere Beziehung zu Ihren Kunden und sorgt dafür, dass sie sich angesprochen und wertgeschätzt fühlen.

Achten Sie auf die Zielkultur

Dies sind die wichtigsten Optionen, mit denen Sie Ihr Video lokalisieren können. Die Wahl der richtigen Option ist eine wichtige Entscheidung, die weitgehend von den verfügbaren Ressourcen, der gewünschten Wirkung des Videos und natürlich von der Zielkultur abhängt.

In einigen Kulturen, wie zum Beispiel in Deutschland oder Frankreich, ist die Synchronisation sehr weit verbreitet. Sie werden feststellen, dass zum Beispiel im deutschen Fernsehen so gut wie alle Inhalte aus anderen Ländern synchronisiert werden, wobei es kaum Ausnahmen gibt. Die Menschen auf diesem Markt sind also daran gewöhnt, dass die meisten Inhalte mit einer angepassten Tonspur vorliegen. Dies könnte es schwieriger machen, sie auf einer emotionalen Basis mit Untertiteln zu erreichen.

Andere Märkte hingegen haben möglicherweise eine größere Affinität zur Untertitelung. Dies ist insbesondere in vielen osteuropäischen Ländern der Fall. Dort ist es möglicherweise nicht notwendig, den Synchronisationsprozess zu durchlaufen, da diese Märkte an die Untertitelung und die daraus resultierende Authentizität des Originaltons gewöhnt sind – und diese oft sogar bevorzugen. Daher sollten Sie bei der Lokalisierung Ihres Videos darauf achten, dass Sie auch die kulturellen Unterschiede berücksichtigen.

Fazit - Lokalisieren Sie Ihr Video für maximale Wirkung

Für Video Content gibt es verschiedene Lokalisierungsansätze. Sie unterscheiden sich im Hinblick auf die erforderlichen Ressourcen, die wahrscheinlichen Ergebnisse und die Auswirkungen in verschiedenen Kulturen. Jeder dieser Ansätze hat also seine eigenen Vor- und Nachteile. Bei der Wahl des einen oder anderen Ansatzes ist es wichtig, die verschiedenen genannten Faktoren zu berücksichtigen. Dies wird eine erfolgreiche Lokalisierung auf den verschiedenen Zielmärkten gewährleisten und Ihnen dabei helfen, bedeutungsvolle Beziehungen zu Kunden aus verschiedenen Ländern aufzubauen. 

 

 

 

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie ein Video erstellen und lokalisieren können, um damit verschiedene Märkte anzusprechen? Kontaktieren Sie uns jetzt!

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *